#

Wiesensaatgut, from 2007
Heli Kammerer, Stattegg

Ob im Lebensmittelhandel oder im Baumarkt, im Fachhandel oder als Give-away bei Veranstaltungen: Mittlerweile finden wir die Saatgut-Sackerln zur Ansaat einer artenreichen Wiese beinahe überall. Dabei unterscheidet sich deren Inhalt meist erheblich. Der Biologe und Landwirt Heli Kammerer gewinnt auf den Wiesen seines Hofes auf der Leber in Stattegg am Rande des Schöckls schon seit 2007 wertvolles Wiesensaatgut. Früher allgegenwärtige Wiesentypen gelten heute als gefährdet. In Heli Kammerers mageren, artenreichen Fettwiesen und basenreichen Halbtrockenrasen finden sich Artenzahlen von jenseits 60. Der Gewinner des Wiesen-Preises 2020 für die artenreichste Wiese der Steiermark (ausgelobt von den Grünen Steiermark) führt die Sammlung des wertvollen Guts mit einem handgeführtem Bürstengerät durch und ergänzt mit Handsammlung, womit sich in jedem Fall mehr als die Hälfte der vorkommenden Arten auch in seinem Saatgut (aufgrund der Sammelmethode auch mit Blatt- und Stängelanteilen) wiederfinden.


Projektpartner*innen: Leberblümchen, Stattegg